Fließestrich als Heizestrich

Der Heizestrich ist ein Estrich auf Dämmschicht in Verbindung mit Fußbodenheizungen.
Gegenüber unbeheiztem Fußboden sind bei Planung und Ausführung einige Besonderheiten zu berücksichtigen, um ein funktionierendes System aus Fußbodenheizung und Heizestrich zu erhalten. Ein Heizestrich muss im Normalfall alle Anforderungen an einen Estrich auf Dämmschicht wie Trittschall- und Wärmedämmung sowie Stabilität erfüllen.
Darüber hinaus sind durch die weitergehende Nutzung des Heizestrichs (er dient zur Wärmeübertragung und als Wärmespeicher) Besonderheiten in der Konstruktion, beim Einbau und im Gebrauch zu berücksichtigen.
Der Heizestrich besitzt im Gegensatz zu normalen Heizkörpern eine große Heizfläche, die über den gesamten Grundriss reicht. Hierdurch kann die Heizung mit niedrigerer Vorlauftemperatur betrieben werden.




Die Vorteile von Fließestrich bei Fußbodenheizung auf einen Blick

  • bester Wärmetransport durch hohe Wärmeleitfähigkeit
  • Heizrohre werden voll umschlossen, sehr guter Wärmeübertrag von Rohr zu Estrich
  • Nur 35mm Rohrüberdeckung, dadurch schnelles Aufheizen und Drosseln möglich
  • Energieersparnis, die sich auf Dauer rechnet
  • Keine Armierung erforderlich

Knauf Fließestrich:
Aufheizzeit ca. 1,8 Std.
Rohrüberdeckung nur 35mm
herkömmlicher Heizestrich:
Aufheizzeit ca. 3,4 Std.
Rohrüberdeckung ca. 45mm